Etiquette

Um ein angenehmes, sich lohnendes Flying Yoga-Erlebnis zu haben, beachte bitte 

die folgenden Richtlinien während der Teilnahme an jeder Flying Yoga Session.

Nimm dir genügend Zeit für die Anmeldung und um sich auf den Unterricht vorzubereiten. Komm ca. 10-15 Minuten vor Stundenbeginn.

Bevor Betreten des Flying Yoga Raumes, ziehe bitte die Schuhe aus.  

Bei Zuspätkommen finde Deinen Platz unkompliziert.

Flying Yoga wird am besten auf fast nüchternen Magen praktiziert. Auf alle Fälle etwas leicht Verdauliches am Morgen zu Dir nehmen! Warte etwa zwei Stunden nach einer grösseren Mahlzeit, eine Stunde nach einem leichten Snack oder Frühstück, bevor der Flying Yoga Stunde. Es wird dringend empfohlen, eine Stunde vorher keine schweren Smoothies zu essen oder zu trinken.
Trinke reichlich Wasser nach dem Training.
Vermeide das Tragen von Lotion, Öl oder starken Parfums. Wasch die Hände, um Creme zu entfernen. Dies hilft dir, das Flying Yoga Tuch besser zu greifen. Kein schweres Make-up, gute persönliche Hygiene, saubere Füße, Deodorant, kein Kaugummi oder Süssigkeiten.

Höre auf deinen Körper und pass auf dich auf. Ruhe dich bei Bedarf aus, indem du auf deiner Matte zu Kind-Asana kommst oder in einer neutralen Position im Flying Yoga Tuch ruhst, so dass es sich für dich gut anfühlt. Die häufigste Ursache für Beschwerden zu Beginn einer Luftübung ist der Stoff selbst, und es kann zu leichten Reizungen, Beschwerden und sogar Blutergüssen auf der Haut kommen bis sich dein Körper auf das Gefühl und den Druck des Tuches einstellt.

Höre aufmerksam auf die Anweisungen deines Lehrers.

 

Bitte schalte das Handy aus oder lass es im 'lautlos Zustand'.

Bitte lass das Telefon auch nicht vibrieren.

Nach der Session, hilf bitte dabei Ordnung beizubehalten, indem du alle verwendeten Materialien (Blöcke, Gurte, Decken usw.) ordentlich und schön an ihren richtigen Platz gereinigt zurückbringst. Reinige die Matte sorgfältig.

Jede Lehrperson unterrichtet auf ihre Weise und wird dich entsprechend durch die practice führen. Sei also aufmerksam und respektvoll gegenüber dem Stil und Methodik des jeweiligen Lehrers. Konstruktive Kritik nach jedem Unterricht ist willkommen; gerne kannst du dein Feedback persönlich äussern.

Instruktoren begrüßen auch Dankbarkeit, also gerne auch beim Abschied ein Danke hinterlassen.

Kontraindikationen
 

​Wenn du körperliche oder emotionale Beschwerden hast, die durch körperliche Aktivitäten beeinträchtigt werden können, wende dich vor der Teilnahme an deinen Arzt.

Beispiele für Zustände, die die Zustimmung des Arztes erfordern könnten:

Schwangerschaft, Schwindel, Herzerkrankungen (einschliesslich Bluthochdruck oder niedriger Blutdruck), unkontrollierter Diabetes, Epilepsie, kürzlich durchgeführte Augenoperationen oder druckbedingte Augenerkrankungen, übertragbare Infektionen, Bandscheibenvorfall, Zwerchfellbruch, künstliche Hüfte, Osteoporose, Botox innerhalb von 24 Stunden.